Zum Jahresende Chicago Blues

Zum Jahresende swingender Chicago Blues


Wir wissen gar nicht, wem wir mehr danken dürfen: der tollen Crew vom „Charlottchen“, die sehr gewissenhaft und äußerst empathisch für die Umsetzung der 2G-Regel sorgte oder dem wundervollen Publikum, welches jeden der präsentierten Songs und Announcements aufmerksam und Applaus-spendend verfolgte.
Euch allen ein Dickes Dankeschön!
Ihr wart der Garant für diesen einzigartigen Chicago-Blues-Abend.

Photos by
Nikolaus Becker
M.+49-163-2517 400
T.+49-30-99259 077


Maddi und Konstantin
Der Blues-Kessel im „Charlottchen“ kochte. Aber Maddi bleibt cool und reißt das Publikum nicht nur durch sein Gitarrenspiel mit. Und wenn ‚Konsti‘ mal nicht mit seinen Gesangseinlagen für Furore sorgt, blickt er gespannt in Maddi’s Richtung, bereit für weitere swingende Harp-Intermezzi.
Matthias und Reiner
Das fesselnde Orgel- und Piano-Spiel von Matthias begeistert nicht nur innerhalb der Band. Es verwundert daher nicht, daß Reiner während seiner routinierten Drummings bewundernd auf Matthias‘ Tasten schaut.
Stefan
Ruhig, sachlich und tragend, so ist sein Bass-Spiel wohl am besten zu beschreiben. Seine tieftonig tragende Substanz sorgt neben den Drums für den allseits gewünschten Groove.
Konstantin
…und immer wieder gibt’s freudige Überraschungen: hier Konsti als Vocal-Artist mit „Dust My Broom“, einem alten Willie Dixon-Titel. Spätestens hier sind auch die jüngeren Fans nicht mehr zu halten.